Terramadre

Unsere Partner

Diese Podiumsdiskussion ist leider bereits ausgebucht!

 

Noch ein Fressführer – zu was brauch ma des?

Round Table
Donnerstag 13.10.2011
Top 24, Wiener Rathaus
18.00 Uhr

Anmeldungen an: terramadre(at)slowfood-wien.at mit dem Betreff 'Anmeldung Fressführer'. Bitte geben Sie Ihren Namen und die Anzahl der teilnehmenden Personen an.

 

Österreich ist mit vielen, gut etablierten Restaurantführer gesegnet. Bei ihrer Lektüre erscheint das Land als Paradies des guten Essens und der gelebten lokalen Traditionen. Aber ist dem wirklich so? Und was ist heute unter guter Küche zu verstehen? Die längste Zeit galt es als besonders edel, seinen Gästen Lebensmittel von weit her und außerhalb der Saison zu servieren. Heute hingegen rühmt sogar Burger-Ketten ihrer „regionalen“ Zutaten.  Sind „regional“ und „saisonal“ nicht längst zu Marketing-Schlagworten verkommen? Wo liegen die Grenzen der Regionalität? Kann der Trend zur Selbstbeschränkung in einer globalisierten Welt von Dauer sein? Und sind Lebensmittel, die nach Slow Food Kriterien produziert werden, also gut, sauber und fair sind, überhaupt tauglich für die Gastronomie. Aus Anlass der Präsentation des ersten österreichischen Slow Food Restaurantführers diskutieren:

Severin Corti und Georges Desrues, Slow Food Gasthäuser in Österreich

Christian Grünwald, A la Carte

Wolfgang Rosam, Falstaff Gourmet

Florian Holzer, Gault Millau Österreich

Reinhard Gerer, Koch und Wirt

Ralf Morent, Gastronom

 

Moderation: Florian Scheuba

Seite durchsuchen

Geben Sie hier den gewünschten Suchbegriff ein.